Ich hab nichts gehört

Schon relativ oft hab ich über das Thema „Gott hören“ geschrieben und auch geredet. Aber was ist, wenn Gott redet und wir nicht hören?
Ich glaube das es oft passiert, dass wir Gott hören und auch nicht hören, weil das was er sagt nicht bequem genug ist. Der Verfasser des Hebräerbriefes wird eine Leser nicht umsonst darauf hinweisen:

„Heute wenn Ihr seine Stimme hören werdet, so verstockt eure Herzen nicht,“

Wir sind sehr schnell in der Gefahr Dinge auszublenden, wenn sie an die Substanz gehen z.B. Sich bei jemandem entschuldigen, sich mit jemandem richtig versöhnen oder irgendwo zu helfen.
Die Fragen die wir uns dabei stellen sollten, sind:
1. Komme ich mit Gott weiter, wenn ich ihn abblocke?
2. Tut es mir gut, solche schwierigen Dinge nicht anzugehen?

Gott spricht in unserem Leben natürlich nicht nur schwierige Dinge an, aber es kommt vor und dann?